Art


Mir wurden die Malerei und das Zeichnen in die Wiege gelegt. Meine Mutter (Architektin, Baubiologin und Ökologin) brachte mir sehr früh das Zeichnen und Skizzieren bei. Mit jungen 18 Jahren begann ich in der NeueKUNSTschule in Basel Vollzeit Malerei und Zeichnen zu studieren. Dieser Traum finanzierte ich mir mit diversen Nebenjobs. In dieser Zeit entdeckte ich die Ölmalerei. Das Material, die Farbkraft und die vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten haben mich augenblicklich verzaubert. Für meine Diplomarbeit liess ich am Ende den Pinsel links liegen und erforschte die Spachteltechnik.

Seit mehr als sieben Jahren arbeite ich nun als freischaffende Künstlerin. So fand ich durch das anfängliche Grobe zurück zum Sanften. Ich freundete mich wieder mit dem Pinsel an. In den letzten Jahren arbeitete ich vor allem mit den Techniken Schichten und Nass in Nass. Nun versuche ich einen Schritt weiter zu gehen und die Schichttechnik mit dickeren Flächen zu kombinieren.

Die Körper der Menschen in der Malerei faszinierten mich schon immer. Deshalb erarbeite und suche ich seit 2019 eine Technik, um die menschliche Gestalt auf die Leinwand zu verewigen.

Das Boot - grün, Öl auf Leinwand
Das Boot - grün, Öl auf Leinwand